Feb 20, 2009 - Fun, Trips    5 Comments

Zwei Meilen vor dem Ziel!


Iowa

 

 

Seit 4 Stunden sind wir unterwegs. Us-Mum und ich. Wir sind beide müde und haben genug vom Autofahren. Unser GPS hat uns ein bisschen in die Irre geführt. Deshalb haben wir uns kurz via Handy eine Wegbeschreibung geben lasen. Jetzt sind wir schon fast da. Nur eine Strasse trennt uns von dem Ziel. Und auch das GPS namens Garmin weißt uns durch diese Strasse. Allerdings ist mitten auf der Strasse ein umgekipptes Schild. Da wir aber Spuren im Schnee sehen, denken wir, dies wird schon gehen und fahren in die Strasse die immer wieder mal  mit einer Art Schneebank bedeckt ist. Die Erste bewältigen wir ohne Problem. Auch die Zweite geht ziemlich flott. Die Dritte ist ein bisschen härter zu bewältigen. Und die Vierte noch härter. Jetzt sind wir schon sicher 1 Meile  von unserem letzten Abzweiger entfernt. Das heisst, jetzt gibt es kein zurück mehr. Der Schnee wird immer  mehr. Der rote Honda scheint allerdings alles zu bewältigen. Und trotzdem geschieht es. Was du schon längst erwartet hast passiert: wir fahren in die nächste Schneebank. Wir geben voll Gas, wir verlieren langsam die Kontrolle über den Wagen und es fühlt sich mehr wie Skifahren an. Ca. zwei Meter vor dem Schluss stecken wir fest. Alles stossen von meiner Seite nützt nichts. Der Rote Honda scheint festzustecken. Wir probieren mit einer Notschaufel (Das Ding mit dem man das Eis von der Windschutzscheibe kratz) unser Automobil auszugraben. Ohne einen kleinen Erfolg. Wir rufen schliesslich Lantz an, die Farmer Familie zu der wir gehen.

Stock in the snow!

Sie kommen mit einem weissen, grossen Chevy und zwei Schaufeln. Ja, diesemal richtig grossen Schaufeln. So wie es sich ein Kind nur träumen lässt. Wir schaufeln den Weg frei. Der kleine Rote (unser Auto) bewegt sich auch mit Hilfe von drei Personen kein bisschen. Brain Lantz entscheidet sich, mit seinem Auto in die Schneebank zu fahren. Vorsichtig und geübt macht er das. Kurz vor Schluss steckt auch er fest. Nun sind es also zwei Autos, die fest stecken. Gut, wir waren schon fast am Ziel und jetzt stecken Autos fest. Die Gemüter der Mitanwesenden verschlechtern sich, nur ich kann mein Lachen fast nicht unterdrücken. Schliesslich schaffen wir es, das weisse Auto wieder fahrbar zu machen und können nun auch unser Auto aus der Schneebank entfernen.

me trying to shovel.

Nach einem kleinen Missverständnis dreht Linda (Host-mum) den Car. Sie dachte, wir würden zurück fahren. Allerdings möchte Brain mit seinem grossen Auto voraus fahren, um als eine Art Pflug zu figurieren. Wir drehen noch einmal um. Plötzlich sitz Mum ca. einen Meter tiefer als ich. Ich kann mein Lachen kaum mehr verdrücken. Wir sind neben die Strasse gekommen und die Hälfte des Autos steckt im Strassengraben. Wir sind immer noch kurz vor dem Ziel. Ich steige aus und kann mir das Lachen wirk lichkaum mehr zurück halten. Zum Glück sieht es Brain jetzt auch mit Humor. (Ein bisschen später erfahren wir, dass ihm ein ähnliches Manöver vor zwei Wochen ebenfalls Misslungen ist.) Noch einmal ziehen wir unseren Honda mit Hilfe des weissen amerikanischen Auto aus dem Schnee. Ein bisschen spektakulärer als das letzte Mal. Ich dachte für einen Moment, dass unser Auto umkippen würde. Allerdings schafften wir es irgendwie raus aus dem Graben. Und ich bin froh das ich nicht im Auto gesessen haben und nur ein paar Foto’s der ganzen Aktion gemacht habe…

 

second stock!
 

 

pulling out!
 

Endlich geht es zur Farm –  ohne einen weiteren Unterbruch. Alle scheinen ein bisschen geschlaucht zu sein. Ich denke nur, wie amüsant solche Situationen das Leben doch machen! 

 

Be Sociable, Share!

5 Comments

  • tschä Raphi :D

    Das heit dir jo wirklich schön anebrocht^^
    Aber i ha mi au grad gfrogt wie das bi so wenig schnee scho goht.. Vor zweu odr drü wuche bin ig mit minere Gastfamilie nach Lappland gfahre und mir hei z midst im Wald uf eimol e stell mit fast 50cm Schnee ka, irgendwie si mir durecho aber au numme mit Glück :P
    Fette Block übrigens!
    Mach witer so und gniess dini letschte 3 mönet ;)

    Patrick

    • haha thanks, Patrick! Als Amerikaner schaffsch alles chani do dr zue nur säge :P :P
      Merci du au!

  • Nun sehen wir alles und Du kannst meine Beiträge löschen ;-) . Das einzige was uns doch SEHR wundert, wie Amerikaner es schaffen, bei sooo wenig Schnee stecken zu bleiben…!!! Na ja, ich sollte besser nicht spotten. Wir fahren jetzt dann gleich ins Wallis und dort hat es definitiv SEHR viel Schnee. Hier haben wir gerade etwas mehr als oben auf den Bildern :-D

  • Nachtrag: wir sehen nur die Bilder auf dieser Seite nicht, die von der Farm erscheinen…

  • Wow, cool, Deine neue Homepage!!!! Bei uns kann man die Fotos im Blog nicht sehen :-( Ansonsten: SUPER!!!
    Mum – CH

Got anything to say, found a mistake? Go ahead and leave a comment!